Aktuelle Meldungen

Vorsicht bei Kostenaufstellung vom Wirtschaftsdienst & Handelsveröffentlichungen

17.09.2021

Im Zusammenhang mit einer Firmenbuch-Neueintragung erhalten österreichische Unternehmer aktuell vom „Wirtschaftsdienst & Handelsveröffentlichungen“ scheinbare Zahlungsaufforderungen für eine IHG Eintragung (Industrie, Handel & Gewerbe Österreich). Die gesamte Aufmachung wirkt sehr offiziell und erweckt den Eindruck einer amtlichen Vorschreibung. In Wahrheit handelt es sich um ein rein privates Angebot zur möglichen Zahlung ohne jeden erkennbaren Wert bzw. erkennbaren Nutzen und ist noch dazu massiv überhöht.

Erst im Kleingedruckten verstecken sich weitere Informationen über dieses "firmen- und branchenrelevante Vertragsangebot". Mit einer Zahlung würde der Unternehmer eine Online-Freischaltung in einem privaten, nicht einmal näher genannten Verzeichnis erhalten – für wucherische 1237,50 Euro im Jahr! Das behörden- und kammerunabhängige Angebot diene der Empfehlung des Betriebes, heißt es, wobei die konkrete Leistung selber vollkommen im Dunkeln bleibt und damit auch als betrügerisch anzusehen ist.

Vorsicht! Bei solchen Zusendungen nicht vom amtlichen Eindruck und dem beigefügten Zahlschein täuschen lassen. Das Geld würde ins Ausland auf eine französische Kontonummer fließen und die angegebene Adresse „Kohlmarkt 8-14, 1010 Wien“ gibt es so gar nicht, womit in Österreich niemand greifbar ist.

Sollten Sie ebenfalls eine solche irreführende Zusendung erhalten oder sogar irrtümlich bezahlt haben, können Sie uns bei Mitgliedschaft Ihrer Interessenvertretung im Schutzverband gerne unter office@schutzverband.at kontaktieren.

Zurück zur Liste

Impressum | Suche | Newsletter | © Schutzverband gegen unlauteren Wettbewerb (2022)