Aktuelle Meldungen

Forum Wettbewerbsrecht 2018 am 22.11 im OGH (17.10.2018)
Das Forum Wettbewerbsrecht hat in den vergangenen Jahren großen Anklang gefunden und eine wissenschaftliche Diskussion über aktuelle Themen des Wettbewerbsrechts gebracht. Ermutigt durch den Erfolg der Tagung veranstaltet der Forschungsverein Infolaw 2018 wieder diese Veranstaltung auch mit einem Blick nach Deutschland.

Wettbewerbssymposium am 16.11.2018 in der WKÖ (12.10.2018)
Die Wirtschaftskammer Österreich veranstaltet das mittlerweile XVI. Wettbewerbssymposium diesmal mit dem Thema Entwicklungen 2018 – Ausblick 2019 am Freitag, den 16. November 2018 von 9h bis 13h im Rudolf Sallinger-Saal der Wirtschaftskammer Österreich.

Veranstaltungen zum Wettbewerbsrecht im Herbst (11.10.2018)
Der Schutzverband darf seine Expertise in einigen aktuellen Diskussionen zum Wettbewerbsrecht einbringen, welche sich mit Wohlverhaltensregeln, Geschäftsgeheimnissen und anderen spannenden Themen befassen.

Unerbetene Telefonwerbung ausländischer Anbieter nimmt kein Ende (09.10.2018)
Der Schutzverband erhält laufend Beschwerden über Firmen vor allem aus Deutschland, welche bei österreichischen Unternehmen unerbeten anrufen und am Telefon versuchen, mit irreführenden Angaben in Form einer Datenüberprüfung einen neuen Auftrag zu erschleichen, worauf dann eine Rechnung verschickt wird.

Irreführende „Rechnungen“ einer NECOM Agentur im Umlauf (02.10.2018)
Unternehmer erhalten derzeit Rechnungen eines Anbieters angeblich aus den Niederlanden mit einem Betrag von € 652,-- sowie einer Kontonummer in Griechenland für die angebliche Gestaltung und Produktion einer Aufklärungsbroschüre für Kinder, wobei diese Schreiben aber ohne jeglichen Auftrag verschickt werden und daher nichts bezahlt werden muss.

Bericht über European Competition Day 2018 (28.09.2018)
Am 24. September 2018 fand im Austria Center Vienna der Europäische Wettbewerbsrechtstag zu aktuellen Fragen des EU-Kartellrechts und der Wettbewerbspolitik statt. Der Schutzverband war vor Ort und bietet hier eine Zusammenfassung.

Warnung vor E-Mail einer Internet Domain Services Austria (27.08.2018)
Zahlreiche Unternehmen haben die E-Mail-Nachricht von einer IDSA (Internet Domain Services Austria) unter dem Betreff "Ihr Domainname wurde beansprucht" erhalten. Sie sollen 197,50 Euro zahlen, damit Fremde keine Domain unter einer anderen Domain-Endung registrieren, die ihrer gleicht, was als Betrugsversuch einfach ignoriert werden kann.

Achtung vor Ping-Anrufen (17.08.2018)
Neben der ungefragten Telefonwerbung wird das Telefon auch für andere unlautere Geschäftspraktiken verwendet. Dazu zählen Versuche, über Rückrufe in das Ausland Kosten zu lukrieren.

Hilfe bei unerbetener Telefonwerbung (03.08.2018)
Es langen laufend Beschwerden von Unternehmen über unzulässige Telefonwerbung im Schutzverband ein, wobei dann oft ein Vertragsabschluss fingiert wird, obwohl in Wahrheit eine kostenpflichtige Bestellung gar nicht gewünscht gewesen ist.

Informationspflichten nach der DSGVO (18.07.2018)
Auch aus der neuen Datenschutzgrundverordnung der Europäischen Union (kurz DSGVO) ergeben sich Informationspflichten insbesondere nach den Art 13f, welche wettbewerbsrechtlich relevant sein können.

Zusammenfassung des ÖV-Expertengespräches zur "Umsetzung der Richtlinie zum Schutz von Geschäftsgeheimnissen in Österreich" (04.07.2018)
Die ÖV (Österreichische Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht) veranstaltete gemeinsam mit der IV (Industriellenvereinigung) und der organisatorischen Unterstützung des Schutzverbandes eine Präsentation samt Diskussion zur in Begutachtung befindlichen UWG-Novelle 2018 betreffend Geheimnisschutz.

Achtung bei gefälschten Mails insbesondere mit dem Betreff "Ihre Steuerrückzahlung" (25.06.2018)
Es sind derzeit wieder viele sogenannte Phishing-Mails im Umlaub, welche mit falschen Hinweisen wie Steuerrückzahlung/Steuerverwaltung, Bankkontosperren, Rechnungen, Paketzusendungen etc. samt Logos von bekannten Unternehmen und Institutionen versuchen, sensible Daten betrügerisch zu "angeln".

Warnung vor Scheinrechnungen in englischer Sprache unter Bezeichnungen wie OfficeSmart (14.06.2018)
Aktuell kursieren wieder zur Irreführung geeignete Zusendungen englischsprachiger „Rechnungen“ mit der Post, welche aber in Wahrheit ein reines Angebot und daher jedenfalls nicht zu bezahlen sind. Generell sollten Überweisungen ins Ausland nur nach einer genauen Überprüfung durchgeführt werden.

Umsetzung der RL Geschäftsgeheimnisse im UWG in Begutachtung gegangen (13.06.2018)
Das BM für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort hat heute den Entwurf für eine UWG-Novelle 2018 ausgesandt, womit die Richtlinie zum Schutz von Know-How umgesetzt werden soll. Die Begutachtungsfrist läuft bis zum 27. Juli 2018.

Vorschlag auch zur Änderung der Richtlinie über unlautere Geschäftspraktiken (30.05.2018)
Die europäische Kommission hat zusätzlich zu einem Vorschlag über Repräsentativklagen zum Schutz kollektiver Verbraucherinteressen auch einen RL-Entwurf zur „besseren Durchsetzung und Modernisierung von EU-Verbraucherschutzregelungen“ vorgelegt, welcher aus Expertensicht einige offene Fragen enthält.

Der OGH wertet Branchenbuchschwindel aufgrund Wertlosigkeit als Betrug (15.05.2018)
Der Oberste Gerichtshof hat in einer jüngst ergangenen Entscheidung in einem auch vom Schutzverband initiierten Verfahren festgestellt, dass allein die Täuschung über den Wert der angebotenen Branchenregistereintragung ein schweres Betrugsdelikt ist, nachdem eine solche Bewertung des Eintrags hier als praktisch wertlos durch einen Sachverständigen erfolgt ist.

Soforthilfe gegen steigende Cyberkriminalität (07.05.2018)
Die Wirtschaftskammer Wien startet eine Notfall-Hotline für von Internetkriminalität betroffene Unternehmen. Der Cybercrime wächst in Wien wieder um über 31 Prozent. Auch der Schutzverband schreitet laufend gegen alle Formen der Werbekriminalität bzw. des unlauteren Wettbewerbs in diesem Bereich nach dem UWG ein.

Produktpirateriebericht 2017 veröffentlicht (16.04.2018)
Der österreichische Zoll hat laut dem Produktpirateriebericht 2017 in diesem Jahr 1.665 Sendungen aufgegriffen, wobei der Wert der dabei beschlagnahmten 245.712 Produkte mehr als EUR 13.7 Millionen betrug. Auch der Schutzverband ist regelmäßig mit Markenrechtsinhabern und deren Rechtsvertretern in Kontakt und fungiert als Art Drehscheibe bei einer Bekämpfung gemeinsam mit der ÖV.

Archiv anzeigen
Impressum | Suche | Newsletter | © Schutzverband gegen unlauteren Wettbewerb (2018)