Aktuelle Meldungen

Neue irreführende Aussendungen von "BGA Branchen und Gewerbeauskunft"

01.10.2021

Zahlreiche Unternehmer haben mitgeteilt, dass Sie eine Zusendung von "BGA Branchen und Gewerbeauskunft " zur Datenregistrierung in einer "behördenunabhängigen Datenbank für Österreich" erhalten. Das stellt einen reinen Betrugsversuch dar, denn man erhält dafür nur eine vollkommen wertlose, private Veröffentlichung in einer unbekannten Datenbank.

Neben den vorausgefüllten Firmendaten findet sich erst im Kleingedruckten und im Fließtext der Hinweis, dass durch die Unterschrift ein kostenpflichtiger Vertrag zustande kommt. Die Kosten für die Bereitstellung der Firmendaten beträgt dann € 584,- und wäre im Voraus nach Rechnungserhalt zu bezahlen. Zu beachten ist, dass auf diesem Formular lediglich eine Faxnummer jedoch kein Firmenwortlaut von Branchen und Gewerbeauskunft als bloßen Fantasienamen angegeben ist.

Wie können Sie sich vor dieser Form von Betrugsversuch schützen:
• Ignorieren Sie solche Zusendungen (egal ob mit der Post, Fax oder Mail), da es sich um ein unseriöses Angebot handelt.
• Bitte füllen Sie das Formular keinesfalls aus und retournieren Sie es auch nicht an die angeführte Faxnummer!
• Selbst wenn Sie das Fax unterschrieben retourniert haben, müssen Sie die geforderten 584,- Euro nicht bezahlen, sollte aber Ihre Kammer kontaktieren.
• Unbekannten Werbe- oder Eintragungsangeboten auch via Telefon generell von vornherein sehr kritisch gegenüberstehen, auch wenn mit im öffentlichen Interesse liegenden Anliegen geworben oder eine Verbindung zu diesen hergestellt wird.
• Dienstnehmer laufend anweisen, keine Überweisungen oder Unterschriften zu tätigen, wenn sie den Geschäftsfall nicht eindeutig zuordnen können!

Anmerkung:
Kostenpflichtige und verbindliche Einschaltungen – sogenannte „Pflichteinschaltungen“, die das Firmenbuch (früher: Handelsregister) betreffen, - gibt es nur (mehr) im Amtsblatt zur Wiener Zeitung. Diese schreibt die Gebühr selbst vor. Für nicht im Firmenbuch eingetragene Unternehmen gibt es im Allgemeinen keine entgeltlichen Pflichteintragungen in Zeitungen und dergleichen, sieht man von Verwaltungsgebühren etwa für die Eintragung im Gewerberegister ab.

Sollten Sie das Formular irrtümlich zurückgesendet und eine Rechnung erhalten haben, können Sie uns bei einer Mitgliedschaft Ihrer Interessensvertretung im Schutzverband gerne per E-Mail kontaktieren (office@schutzverband.at).

Zurück zur Liste

Impressum | Suche | Newsletter | © Schutzverband gegen unlauteren Wettbewerb (2022)