Aktuelle Meldungen

Irreführende E-Mail einer EUTD zu angeblichem Interesse an Domainnamen

14.12.2018

Unternehmen und andere Einrichtungen als Inhaber einer .at-Domain erhalten derzeit elektronische Post von einer vollkommen unbekannten EUTD (European Trademarks & Domains), welche auch nichts mit den offiziellen Registrierungsstellen zu tun hat. Sie sollen 197,50 Euro zahlen, damit Fremde keine gleichnamige Domain unter einer anderen Endung wie .com registrieren. ´

Zunächst ist eine solche E-Mail-Werbung gemäß § 107 TKG generell verboten. Alle Empfänger können diese Nachricht ignorieren, denn ihr Inhalt ist erfunden und damit grob täuschend. Ebenso wenig gibt es eine EUTD mit angeblichem Sitz in Berlin.

Noch dazu wird die Domainregistrierung bzw. das Interesse eines Dritten vorgetäuscht, welches es in Wahrheit nicht gibt. Diesen erfundenen Grund führen die Hintermänner aus dem Ausland als Argument, damit sie eine überteuerte Registrierung für sich rückmeldende Empfänger ihres Schreibens vornehmen können. In Wahrheit kosten solche Domains aber weniger (und erfolgt auch keine Zahlung für zehn Jahre im Voraus). Schließlich ist nicht einmal gesichert, dass dann überhaupt eine Registrierung auf den Namen des Auftraggebers erfolgt, weil gar kein reeller Vertragspartner erkennbar bzw. greifbar ist.

Wir haben hier eine Strafanzeige veranlasst und stehen allen Mitgliedern für Fragen unter office@schutzverband.at wie immer zur Verfügung.

Zurück zur Liste

Impressum | Suche | Newsletter | © Schutzverband gegen unlauteren Wettbewerb (2022)